Yaakar Senegal

Yaakar Senegal verfolgt ein ambitioniertes aber machbares Ziel:

Bis zum Jahr 2024, also innerhalb von 10 Jahren, soll jedes Kind im Senegal in einem kindgerechten Umfeld aufwachsen. Kein Kind soll mehr betteln oder auf missbräuchliche Weise arbeiten müssen.

Laut Studien von USAID und UNICEF leben im Senegal ca. 100.000 sogenannte „Talibé-Kinder“.

Um unser Ziel zu erreichen, ist eine Strategie auf mehreren Ebenen nötig. Yaakar Senegal schafft eine Koalition aller wesentlichen Akteure: Politik, Gesellschaft, religiöse Organisationen, Medien, Eltern und Kinder.

Daneben intervenieren wir jedoch auch ganz konkret, um unmittelbar den Talibé-Kindern in Notlagen zu helfen.

Projekte: /projekte

Yaakar Team Senegal

 

Unser Team vor Ort

Im senegalesischen Team ist viel Kompetenz vereint. Der Gründer Maguette Thiandoume ist seit vielen Jahren in einigen nationalen und internationalen Organisationen tätig, die ihren Fokus auf Kinder und Jugendliche ausgerichtet habe.

Unser Projektleiter Abdulaye Samb war selbst ein Talibé-Kind und musste betteln. Abdulaye hat langjährige Erfahrungen als Erzieher und Gruppenleiter z.B. für World Vision.

Auch andere Teammitglieder sind sehr gut vernetzt in Politik und Zivilgesellschaft. Unter ihnen sind zudem Marketing- und Kommunikationsspezialisten. All diese Kompetenzen werden in unsere gesellschaftspolitischen Tätigkeiten einfließen.